Dienstag, 28. Juni 2016

Sommerlicher Quinoasalat // vegan // vegetarisch grillen // leicht




















Wir brauchen für 4-6 Personen:

500g Quinoa
100g Champignons
1 Karotte
1 rote Zwiebel
50g Erbsen (z.B. tiefgekühlt)
50g Mais
100g Limabohnen
1 Avocado
Ruccola
Schwarze Oliven

Dressing:
2 El Balsamico
1 Tl Olivenöl
1 Tl Agavendicksaft
1/2 Zitrone (Saft)
1 Tl Tomatenmark
1 Tl Senf
Pfeffer, Salz, Chili, optional etwas Minze
_____________________________________________________________________________

Heute gibt es einen ganz leichten und sommerlich leckeren Quinoasalat. Dieser ist perfekt zum Vorbereiten und Mitnehmen geeignet und ist eine prima Beilage beim Grillen. Ist er erstmal zubereitet, kannst du ihn locker ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren und je nach Lust und Laune warm oder kalt verzehren.

Zu Beginn kochst du den Quinoa nach Packungsanleitung ab. Das dauert nicht lange und ist ruckzuck erledigt. Währenddessen kannst du in einer Bratpfanne mit etwas Öl die kleingewürfelte Karotte mit den tiefgekühlten Erbsen erhitzen, bis diese durch sind. Den fertigen Quinoa und das erhitzte Gemüse, lässt du nun etwas abkühlen, damit der Salat durch die Wärme nicht matschig wird. In der Zwischenzeit gibst du den Mais, die Oliven, die gehackte Zwiebel, die Limabohnen, die Champignons, den Ruccola und die Avocado in eine Schüssel. Das Dressing mischt du am besten nach den oben beschriebenen Mengenangaben in einem ausgewaschenem Marmeladenglas an. Auf diese Weise kannst du es, falls du irgendwohin zum Grillen eingeladen bist, einfach mitnehmen und kurz vor dem Servieren drüber gießen. Hast du allerdings vor den Salat gleich zu verspeisen, kannst du das Gemisch natürlich auch sofort drüber gießen und alles miteinander vermengen. Beim Anrühren des Dressings gilt natürlich: Je tomatiger du es willst, desto mehr Tomatenmark kommt ran. Ich würde es dir allerdings empfehlen erstmal bei einem Teelöffel anzufangen.
Käseliebhabern kann ich es noch ans Herz legen etwas Schafs- oder hirtenkäse unterzurühren!

Was ist dein liebster Grillsalat im Sommer?
Bon Apetit.

1 Kommentar:

Sari hat gesagt…

Ich bin da verdammt simpel gestrickt. Aber das bin ich in so vielen Fällen ^^ Ich mag es, wenn der Salat einfach nur frisch aus Eisbergsalat, Girke, Tomate und etwas Zwiebeln besteht. Selten mache ich mir mal Dressing dazu. Mit einem Klecks Zaziki oben drauf und ich bin happy.

Wenn es spezieller wird, dann sind es kleine Coktailtomaten, Morzarelle uns Feldsalat.

Beides als Hauptspeise dann mit Hähnchen sehr lecker

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...