Mittwoch, 15. Juni 2016

Gorgonzola Blätterteig Pizza // vegetarisch oder mit Lachs

Ich liebe Pizza, aber ich bin kein Fan von viel Teig. Egal, ob bei Brot, Kuchen oder eben Pizza.
Heute habe ich ein ganz schnelles Rezept für eine Blätterteigpizza mit Gorgonzola und Gemüse. Wer aber Fleisch und Fisch isst, kann sich diese mit Lachs oder Speck aufwerten!
___________________________________________________________________________________
Wir brauchen für ein Blech Pizza:

270g Blätterteig (z.B. fertig aus der Kühltheke)
80g Gorgonzolakäse
40g Frischkäse mit Kräutern
1 große Tomate
1/2 rote Paprika
100g Zucchini
Parmesankäse zum drüber streuen
Frische Basilikumblätter

Optional:
Eine Hand voll Walnüsse
Lachs oder Speck
_____________________________________________________________________________________

Als erstes heizen wir den Ofen auf etwa 180 Grad Umluft vor. Dann rollen wir den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech aus. Mit einem Nudelholz kannst du die Pizzafläche etwas vergrößern und mit den Fingern formst du dir einen kleinen Rand, damit sie Soße nicht beim Backen von der Pizza läuft.

In einem kleinen Topf schmelzen wir den Gorgonzolakäse und geben den Frischkäse hinzu. Sollte der Gorgonzola beginnen am Topf zu kleben, gibt etwas Wasser hinzu. Wenn dir die Soße flüssig erscheint ist das ganz normal. Die Konsistenz ist dicker als man denkt.
Ist alles homogen zu einer Soße verschmolzen, lässt du diese kurz aufkochen und nimmst den Topf dann vom Herd. Jetzt wäre es gut, wenn du einen Küchenpinsel hättest. Mit diesem kannst du dann gleichmäßig die Gorgonzolasoße auf der Pizza verteilen. Lass aber etwa einen Esslöffel der Soße über, den du dann beim Garnieren über die Pizza träufelst.

Schneide dein Gemüse in kleine Stückchen und verteile es auf der Pizza. Solltest du noch Lachs oder Speck hinzufügen wollen, brätst du diese vorher an und nimmst etwas weniger Gemüse, damit genug Platz ist. Generell solltest du die Pizza nicht zu voll packen, da sie sonst durchsuppen könnte und es dann ewig dauert, bis der Teig durch ist.
Bevor die Pizza nun für etwa 15-20 Minuten in den Ofen geht, streust du den Parmesankäse darüber.

Im Ofen geht der Teig nun auf, wird fluffig und goldbraun und das ist dann auch der Moment, in dem du die Pizza aus dem Ofen nehmen solltest.
Ich liebe diese Variante von Pizza, weil der Blätterteig etwas leichter wirkt, als Pizzateig und dem ganzen eine interessante Note verleiht.
Garnieren kannst du deine Pizza nun mit den frischen Basilikumblättern, ein Paar Walnusskernen und noch ein bisschen Gorgonzolasoße und schon ist sie fertig zum verspeisen!



Kommentare:

Sari hat gesagt…

Sieht lecker aus und erinnert von der Machart her (da Frischköse unten drunter) ein bisschen auch an Flammkuchen, für den nimmt man ja als Alternative auch gerne mal Blätterteig.
Ich habe auch schon öfter Tomaten-Tarte auf ähnliche Weise gemacht. Auch sehr lecker.

ÜberlebensKUNST hat gesagt…

Tomatentarte klingt gut. Muss ich auch mal probieren. ^^

Innovativ hat gesagt…

Danke für das Rezept!! Wird heute noch ausprobiert!

ÜberlebensKUNST hat gesagt…

Das freut mich, Innovativ :)

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...