Freitag, 29. Januar 2016

Tagebucheintrag einer Katze

Hallöchen! Mein Name ist Ryuzaki.
Ja, ich wurde nach diesem komischen Typen aus Death Note benannt, der Augenringe wie ein Panda hat, immer wie ein Affe auf einem Stuhl sitzt, bunte Süßigkeiten futtert und Kriminalfälle löst.
Lustigerweise habe ich wirklich dunkle Augenringe und futtern kann ich ohne Ende. Das geht sogar schon soweit, dass meine Mami absolut gar nichts liegen lassen kann, weil, egal was es ist, ich es finden und verputzen werde. 
Da fällt mir ein: Ich höre einen Wecker, vielleicht sollte ich mal nachschauen, ob sie schon wach ist.
Erstmal gucke ich vorsichtig ins Zimmer rein, ich will ja nicht gleich entdeckt werden..
Aha! Wie erwartet! Die faule Sau, hat die Schlummertaste gedrückt und sich nochmal umgedreht. Ich weiß ich sollte das so hinnehmen und sie weiterschlafen lassen, schließlich hat sie ja noch mindestens eine halbe Stunde Puffer, aber.. 
ich hab jetzt schon Hunger. 
Mich erwartet nun ein kompliziertes Unterfangen, weil es immernoch dunkel draußen ist und es da um so schwieriger wird sie wach zu kriegen. Ich kann ja erstmal vorsichtig auf das Bett springen. Vom Nahen kann ich die Situation besser einschätzen. Anlauf, Flug, Keuch, Grunz...das war anstrengend. 
British Kurzhaar KatzeHmm, sie rührt sich nicht. Ich gehe einfach langsam und vorsichtig ein bisschen näher und...ohh....ist das warm und kuschelig hier..*schnurrrrr*
Nicht schwach werden, Zaki, schlafen kannst du, wenn Mami weg ist! Am besten tue ich wieder so, als würde ich an ihrem Gesicht riechen. Das sieht immer niedlich aus und meine Schnurhaare kitzeln sie ganz sanft wach. 
*Schnuuurr*... *kitzel, kitzel*...*schnurrr*
Mist, sie hat sich weggedreht. Okay, ich probiers nochmal anders. Am Fußende ist ein Stück von ihrem Zeh zu sehen. Ich tapse einfach ganz vorsichtig dorthin und hau ein paar mal drauf. Eins...zwei..drei..
Na toll, jetzt hat sie den Fuß unter die Decke gezogen. 
Es reicht, ich habe dafür definitiv nicht den ganzen Tag Zeit. Jetzt hilft nur noch gnadenlose Niedlichkeit.
*schnuuuuurr, schnurrrr*... *an Mami rankuschel*... *schnuuurrrr, schnurrr*

- "Guten Morgen Zaki, du bist ja niedlich. Hast du Hunger? Nagut, ich geb dir schnell was, aber lass mich danach weiterschlafen, ja?"
British Kurzhaar KatzeLike a Boss! Das zieht auch wirklich absolut immer. Ich frage mich was es heute gibt.. 
Achja..Trockenfutter... wie immer.
Naja, das geile Zeug gibt´s wohl erst zum Mittagessen.
Omnomnomnom.... war das lecker. Ich könnte aber durchaus noch mehr vertragen. 
Ich habs! Papi schläft immer so tief, der hat bestimmt nicht mitbekommen, dass Mami mich schon gefüttert hat.
Auf geht´s und das ganze Spiel nocheinmal.

 *taps*.. *schnuuur*.. *kuschel* ..*raufhau*..*schnupper*..*kuschel*

- "Du hattest schon Essen, Ryuzaki."

Verdammt, hätte ja klappen können.
Es kündigt sich eh gerade erstmal was an, also kann ich auch genauso gut vorerst die Toilette aufsuchen. Puh.. wie das wieder aussieht hier drin. Erstmal ein bisschen aufräumen. Katzenstreu nach links, und das hier kommt weiter in diese Richtung und achje, die Wände sind auch schmutzig. Alles muss man hier selber machen. Da werde ich bestimmt nacher wieder eine halbe Stunde brauchen um meine süßen Pfötchen zu putzen. Reinlichkeit hat bei mir oberstes Gebot! Meine Niedlichkeit ist mein Einkommen. Wenn ich gut rieche und schnuckelig aussehe, kriege ich eigentlich alles was ich will. Gerade Gäste von Mami und Papi sind ständig von mir verzaubert und geben mir heimlich etwas zu essen. Das ich so viel Arbeit damit habe mich zu Pflegen soll sich ja auch gründlich auszahlen. 
British Kurzhaar Katze
So Mami und Papi sind jetzt wach und machen sich für die Uni fertig. Ich schlawiner dabei immer ein bisschen um sie herum. Papi isst sein Brot immer, während er durch die Wohnung läuft und ab und an habe ich dann mal das Glück, dass etwas runter und direkt in meinen Mund fällt. Auch wenn die Chance immer nur Eins zu Hundert ist, bei so einem tollen Schinken bin ich lieber auf der Hut. 
Jetzt reden sie noch irgendwas und gleich sind sie weg. Wird auch Zeit, wenn du mich fragst. Nach all den Anstrengungen heute Morgen, könnte ich durchaus ein Nickerchen und ein wenig Ruhe gebrauchen. Katzen wollen schließlich auch mal Zeit für sich.
Welchen Ort wähle ich dafür heute?.. Ahja, der Schreibtischstuhl von Mami. Eigentlich ist es ja mein Stuhl, aber ich lasse sie manchmal in dem Glauben, dass es sich dabei um ihr Revier handelt. 
Irgendwo hab ich sie ja lieb und ich hab genug andere Orte, die ich am Tage aufsuchen kann. 

Nagut, dann leg ich mich mal hin. Ich hoffe zum Mittagessen gibt es Lachs oder Hühnchen.
Wie verbringt ihr immer so euren Morgen und was machen eure Mamis und Papis immer so, das euch auf die Palme bringt?



Kommentare:

Julia Knight hat gesagt…

Oh man wie niedlich. Und wie gut ich das Benehmen kenne. Meine dicke Shesaija ist ganz genauso, vor allem, wenns um Futter geht ^^

Liebe Grüße
Julia

Konfetti Katze hat gesagt…

Oh mein Gott wie süß ist dieser Post denn bitte? Ich als absoluter Katzen Fan musste das natürlich sehr intensiv durchlesen. Ich musste teilweiße richtig schmunzeln weil mein kleiner Schatz fast genau so ist. Deine Mieze sieht übrigens sehr schön aus, wirklich zum anbeißen. Ich wünsche dir noch einen tollen Sonntag!

Sophie♥

Dark Owl hat gesagt…

Erst mal, ganz süße und tolle Bilder. Ist ja echt eine hübsche. Dein Beitrag ist super niedlich :)
Ganz liebe Grüße

Fräulein Bird hat gesagt…

Wie ultra cool ist das denn - ich bin selbst ein mega Death Note Fan und feier das soooo sehr, dass deine Katze Ryuzaki heißt :D

Sari hat gesagt…

Ich staune ja gerade sehr über die Zunahme deiner Leser, aber vor allem sind die Fotos wirklich toll ;)

Sinah Sidonie Überlebenskunst hat gesagt…

Freut mich, dass ihr mit dem Beitrag Vergnügen hattet. Ryuzaki kommt bestimmt auch nochmal wieder, denn er genießt das Rampenlicht :P

@Sari:
Ja, vermutlich liegt das daran, dass ich endlich eine tolle Kamera hab <3

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...