Mittwoch, 2. September 2015

#pmdd19 Hin und wieder zurück, die Geschichte einer Sinah

Dieses Jahr habe ich mir auch mal vorgenommen, beim Picture my day teilzunehmen. Obwohl ich mir eine prima Kamera von Schwesti geliehen hatte, konnte ich diese leider nicht mit zur Arbeit nehmen, weil ich generell schon soooo viel schleppen musste und die Batterien, die ich gekauft hatte, waren wohl auch zu schwach für diesen Koloss. Auch wenn die Bilder deshalb nicht ganz so ansehnlich sind und ich eigentlich auch sonst nichts spannendes erlebt habe, bekommst du heute ausnahmsweise mal einen kleinen Einblick in meinen Alltag. Dich erwarten peinliche Selfies, verschwommene Katzen und jede Menge Blitz. Viel Spaß!

 Wie jeden Morgen hatte ich auch am 1. September das Glück, keinen Wecker zu brauchen, da ich einen liebreizenden Kater besitze, der die Aufgabe gern eine Stunde früher übernimmt. Er schnurrt, schleckt mich ab und kuschelt solange mein Gesicht, bis ich wach bin und er sich dann, als wäre nichts gewesen, auf dem Fensterbrett niederlassen und die Vögel beobachten kann. Guten Morgen! Dann kam der morgendliche Selfie für meinen Freund, der schon seit einer Stunde bei seinem Nebenjob in der Uni war und ihn daran erinnern soll, dass wir zu Hause uns schon auf ihn freuen (wenn ich die erste auf Arbeit bin tut er das übrigens auch immer für mich). Dann habe ich eine Folge "Good Mythical Morning" geschaut und nebenher meinen Kleiderhaufen nach etwas tragbarem durchwühlt. In dieser Folge haben sie versucht, die Bezeichnung "doubleawesome" zu erreichen, indem sie zwei Dinge, die allein schon super awesome wären, miteinander kombiniert haben. Ich meine, wie geil ist das denn bitte? Eine Teriyakiband in einer Hüpfburg, whaaat!?! 
Dann bin ich routinemäßig meine Karteikarten für meine Führung am Donnerstag durchgegangen, habe mich geschminkt und für den pmdd ein peinliches Selfie gemacht, das repräsentiert, wonach ich mich gefühlt habe: "Ich tue mal so als wäre ich super drauf, aber in Wirklichkeit hasse ich alles und verstehe nicht, warum man in den Semesterferien so früh aufstehen muss."


 Nun war es an der Zeit, sich auf den Weg nach Lankwitz zu meinem studiumsbegleitenden Praktikum zu machen, bei dem ich eine Datenbank für eine Ausgrabung mit Funden aus der NS-Zeit erstelle. Dort saß ich stundenlang vor dem Computer und habe Daten in eine Liste eingetippt und diese mit den Photos von den Funden verglichen. Nach einem weiteren gut geschauspielerten Selfie, habe ich Halsschmerzen bekommen und mir eine Halsschmerztablette gegönnt.



Du denkst bereits, dass das das Spannenste war, das du je in deinem Leben gelesen hast? Na dann pass mal auf, es geht noch weiter! Stell dir vor, ich war nämlich noch fürs Abendessen einkaufen. Es gab bei uns lecker Shrimp Tikka Masala mit einer Menge indischen Gewürzen, Paprika, Shrimps und Reis. Dazu habe ich schnell noch einen Salat gemacht mit karamelisierter Zimtpaprika und Weintrauben und dem üblichen verdächtigen Zeug, das in einem Salat nunmal so drin ist.
 Später am Abend habe ich mir dann abermals meine Karteikarten durchgelesen und den Abend mit meinem Freund bei einem Gläschen Aperol Spritz und einer Runde "Das verrückte Labyrinth" ausklingen lassen. Zum Einschlafen gab es noch eine Folge "Die Nanny" und ein letztes Fazitselfie meiner Selbst. Und nein, das Bild ist natürlich nicht mit einem Zombiefilter überarbeitet worden, um auszudrücken wie ich mich nach diesem langen Tag fühlte. *hust*


Wenn du gerne wissen möchtest wie andere Blogger ihren Dienstag verbracht haben, dann schau doch bei dem #pmdd19 mal rein.

Kommentare:

Sari hat gesagt…

Da zeigt sich die Aufregung vor dem morgigen Tag, oder? Wenn sich sofort der Körper wieder bei Dir meldet. Ich drücke die Daumen, dass es nicht schlimmer wird, aber das Essen sieht lecker aus, auch wenn ich Shrimps ja so gar nicht mag ;)

Hotaru hat gesagt…

Schöne Fotos, süßer Kater! :)
"Das verrückte Labyrinth", das habe ich als Kind ganz gern gespielt. <3

Uli hat gesagt…

Wozu denn extra eine Kamera borgen? Ich mache die #PmdD-Fotos alle nur mit dem Smartphone. Es soll ja deinen Alltag darstellen, was meiner Meinung nach Schnappschüsse besser zeigen, als super tolle in Szene gesetzte Bilder mit ner Spiegelreflexkamera, oder so. Und es ist dir doch sehr gut gelungen. =)

Yvi hat gesagt…

Ich dachte anfangs auch immer, ich bräuchte unbedingt eine Kamera für den PmdD ... Aber da bin ich dann doch zu faul und nach nem Handy ist schnell gegriffen.
Ich glaube, manche übertreiben da auch nen bisschen *duck* ... Es ist halt einfach mal nen Tag in Bildern (obwohl bei mir ja auch sooo viele Bilder vergessen wurden. Wahrscheinlich denken nun alle, meine Katzen verhungern, ich esse nichts und mache auch sonst nichts.)
Aber wie auch immer, ich finde deine Bilder toll und ehrlich gesagt, dachte ich auf dem ersten Blick grad auch - Zombie Filter? xD Aber ich versteh dich, mein Tag war es auch nicht.
Ich wünsche dir noch eine schöne Woche,
LG, Yvi

helene hat gesagt…

dein kater ist ja putzig <3 und das verrückte Labyrinth habe ich früher auch immer gespielt :D

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...