Montag, 6. April 2015

DIY Mindboard


Wenn du ein kleines Zimmer mit wenig Platz an den Wänden hast oder du schlicht und einfach kein Fan großer Tafeln und Pinnwänden bist, dann ist das hier vielleicht was für dich.
Heute basteln wir uns ein kleines aber feines Mindboard, an dem du dir deine Termine, Telefonnummern und Merkzettel befestigen kannst.
Alle, hier gemachten Angaben, sind nur Starterideen. So ein selbstgemachtes Mindboard lässt Raum für eine Menge Ideen und
Gestaltungsmöglichkeiten.

1) Die Pinnwand:
Korkflächen, wie die auf dem Bild, findet man beispielweise als Küchenuntersetzer bei Ikea für sehr wenig Geld, aber auch 1€-Geschäfte bieten oft Untersetzer aus Kork an.
Zunächst einmal musst du dir überlegen, wie du deinen Korkuntersetzer gestalten willst. Entweder malst du ihn einfach mit Acrylfarbe an oder du machst es so wie ich und vermischt Trockenglitzer mit Kleber. Wenn du dich für Letzteres entscheidest, musst du darauf achten, dass dein Glitzer nicht im Kleber schwimmt, sondern er lediglich zu einer Paste wird, mit der du den Kork bestreichen kannst. Eine Mischung aus Streichen und Tupfen schien mir bei der Verteilung der Glitzermasse am effektivsten. Egal, ob du die Anmal- oder Glitzervariante wählst, du solltest das Ergebnis am Ende mit irgendetwas fixieren. Dazu eignet sich natürlich Fixierspray, aber auch Haarspray kann im Notfall zum Fixieren verwendet werden.

2) Die Täfelchen:
Wenn dir eine Pinnfläche allein nicht reicht und du, wenn es mal schnell gehen muss, gleich was an dein Mindboard schreiben willst, kannst du dir kleine Täfelchen machen. Alles, was du dazu brauchst, ist stabile Pappe und Tafelfolie (z.B. hier). Bei Tafelfolie handelt es sich um selbstklebende Folie, die, wie bei einer Tafel, mit Kreide beschrieben werden kann und somit abwaschbar ist.
Überleg dir also welche Formen deine Täfelchen haben sollen (z.B. Kreise, Vierecke, Karos, Denkblasen, Wolken) und schneide die Pappe dementsprechend zu. Daran angepasst, schneidest du dann deine Tafelfolie zu und klebst diese auf die Pappe.

3) Moodboardklemmen:
Damit man die Täfelchen immer wieder auswechseln oder auch mal ein hübsches Photo an unser ansonsten eher kleineres Board hängen kann, bietet es sich an, Wäscheklammern zu befestigen. Solche hat man eigentlich immer zu Hause und wenn doch nicht, kriegt man auch diese im Billigladen. Besonders praktisch sind natürlich jene aus Holz, weil man sie prima anmalen kann, aber auch jede andere Variante kann verwendet werden. Mein Tipp ist hierbei, die nicht ganz so schönen Klammern mit Nagellack anzupinseln und das natürlich in der Farbe, die am besten in dein Zimmer passt. Dann schnappst du dir deine Heißklebepistole und klebst sie, nett angeordnet und mit genug Platz dazwischen für die Täfelchen, an das Pinnboard. Bevor du das tust, musst du wissen wie du das Endprodukt dann an der Wand befestigen wirst, Wenn du beispielweise nur kleine Haken gefunden hast, kannst du die Klammern nicht an die Hinterseite kleben, da sonst das ganze Board von der Wand absteht. Achte außerdem darauf, dass du die Klammern so aufklebst, dass die Klammeröffnungsfunktion nicht blockiert wird.

Zum Schluss kannst du dann einen Haken oder Aufhänger anbringen,den Feinschliff machen, deine Täfelchen in die Klammern stecken und dein Board mit allem zupinnen, dass in deinem Kopf keinen Platz mehr hat, du aber trotzdem nicht vergessen solltest.
Probier dich aus, es ist wirklich eine sehr individualisierte und günstige Variante deine Merkzettel, Ideen und Gedanken aufzubewahren.
Viel Spaß dabei,

Kommentare:

Sari hat gesagt…

Die IDee ist echt cool. Sonst sieht man ja vor allem bei Corkplatten eher die Idee sie mit Stoff zu beziehen, aber das hat auch was.

Schöne Dinge von Sonnenblume hat gesagt…

Süße Idee mit dem Mindboard.
Danke auch für den Kommentar bei mir.

Ich tragen momentan eher größe 40/42.... und das Oberteil, das ich schon genäht habe sitzt sehr sehr knackig, obwohl ich etwas mehr Nahtzugabe rechts und links genommen habe...
Vielleicht könntest du es ohne Nahtzugabe nähen und dann passt es dir.
Melde dich noch mal, wenn du die Schnittmuster geschenkt haben willst gegen Porto. Bisher bist du die einzige Interessentin.
Grüße Sonnenblume

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...