Sonntag, 22. März 2015

Berufsfindung #1: Ankündigung


Hier habe ich vor einiger Zeit einen seeehr langen Artikel über Verwirrung nach dem Abitur verfasst. Mit rund 11 Jahren entscheidet sich bereits, ob du auf ein Gymnasium gehen kannst. Mit ca.16 dann, ob du zum Abitur zugelassen wirst. Und wenn dem so ist, mit etwa 19 dann, ob du studieren kannst. In Anbetracht dessen, dass man da noch grün hinter den Ohren und ein Rohdiamant ist, ein ziemlich frühes Alter solch wichtige Entscheidungen zu treffen.

Doch egal, ob du dich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheidest, eine Wahl muss früher oder später getroffen werden.
In der Hoffnung auf Hilfe, habe ich nach dem Abi stundenlang Ausbildungswelzer, Studienverzeichnisse und Foren gelöchert, immer mit dem unbefriedigendem Ergebnis, dass diese mir zu ungenau, unpersönlich und fernab von ausführlichen Erfahrungsberichten sind.
Die Folge dessen ist, dass ich nun bereits ein Studium und einen Profilbereich gewechselt habe, weil ich diese völlig falsch eingeschätzt habe und sie mir nicht vermittelten, was ich lernen wollte.

Warum erzähltst du mir das, fragst du dich bestimmt...
Der Gund ist folgender:
Hiermit möchte ich einen kleinen Vorgeschmack auf die neue Berufsfindungsstrecke auf überlebens-kunst geben und diese gleichzeitig mit diesen Worten einleiten.
In mehrerin Beiträgen, werden fleißige Studentinnen und Auszubildene über ihren Bildungsweg berrichten und dabei die Anforderungen, Pros und Cons und die Arbeitsmöglichkeiten beleuchten. Gewürzt wird das ganze, und das ist das Entscheidene, mit ihren Erfahrungen, Einschätzungen und hilfreichen Tipps.
Uns beehren, in Abständen, unter anderem: eine Graphikdesignerin, ein Informatiker, ein Gamedesigner, ein Mathematiker, ein Germanist, ein Anglist, eine Kulturwissenschaftlerin, eine Erzieherin, eine Medienkauffrauen, eine Bibliotheks- und Informationswissenschafterin, ein Puplizist, eine Filmwissenschaftlerin und und und...

Kein allgemeiner Ausbildungsratgeber, sondern die knallharten Wahrheiten und Einblicke in den Alltag, erwarten dich.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist oder du vielleicht jetzt schon in der Aufzählung was gefunden hast, das dir zusagt, dann halt die Ohren steif.
Lass mir ruhig einen Kommentar da, falls du unbedingt einen bestimmten Bildungsweg lesen möchtest, denn wenn die Kollaboration es zulässt, ist dein Wunschberuf villeicht schon der nächste.

Den Auftakt werde ich selbst geben mit den Studiengängen "Archäologie" und "Ägyptologie".

Ich hoffe du bist gespannt,
Tschöh!

1 Kommentar:

Sari hat gesagt…

In Hamburg kann man ja Kinderbuchillustration lernen, das würde mich ja breeeeennend interessieren ^^

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...