Donnerstag, 29. Januar 2015

DIY Maleficent Hörner (schnell und einfach)

Bald ist Fasching und da ich Kostümpartys und Vekleiden schon immer gern feierlich zelebriere dachte ich, dass ich dir heute mal einen kleinen Last-minute-Trick zeige.
Vorbild dafür waren die Hörner aus der Neuverfilmung von Dornröschen namens "Maleficent" mit Angelina Jolie.
Derartig große schwarze Hörner sind der Hingucker bei jedem Kostüm, ob du ein rätzelhaftes Fabelwesen oder ein schauriges Monster sein willst.

Und so geht es:
Inspiration:
Als erstes musst du natürlich gucken, was für ein Wesen du sein willst. Du kannst kleine Hörner oder große Hörner basteln. Wichtig ist am Ende nur, dass sie gut ausbalanciert sind, damit sie nicht nach vorn oder hinten überkippen. Schau dir also einfach bei Google ein paar Bilder an oder zeichne dir auf ein Blatt Papier die Größe und Form deiner Wunschhörner auf, damit du dich beim Formen danach richten kannst.

Das Formen:
Wenn du eine ungefähre Richtung weißt, kannst du auch schon anfangen deine Hörner zu formen.
Dazu greifst du nun  großzügig zu deiner Alufolie und formst dir eine schön große dicke Rolle daraus, je nachdem was du dir vorgestellt hast, natürlich. Drücke dabei mit deinen Händen immer die Alufolieschichten kräftig aneinander, damit eine stabile Grundlage entsteht. Keine Sorge, du wirst schnell ein Gefühl dafür entwickeln. Wenn du unzufrieden bist, kannst du einzelne Foliestücken an die Problemstelle, wie gesagt kräftig, drandrücken. Ich würde beispielweise den Hornansatz dicker machen und nach oben hin, zur Hornspitze, immer schmaler werden. Hast du deine Rolle zufriedenstellend geformt, kannst du beginnen sie zu biegen und in die richtige Position zu bringen. Stelle deine Hörner am Ende klopfend auf einen Untergrund, damit eine Art Boden am Hornansatz entsteht.
   
Deponieren und Verkleiden der Hörner:


Nun ist es an der Zeit die Hörner an deinem Haarreifen zu befestigen. Dieser sollte ohne Krimskrams sein und eine glatte oberfläche haben. Ich würde dir empfehlen den Reif auf den Kopf zu setzten, dich vor den Spiegel zu stellen und so zu gucken wo du am besten die Hörner an deinem Kopf haben willst. Dann befestigst du sie mit dem Panzertape, Paketklebeband oder meinetwegen Pattafix am Haarreifen. Setze sie noch einmal auf, um wirklich sicher zu gehen, dass sie gut ausbalanciert sind, denn sobald du sie verkleidest, lassen sie sich nicht mehr so einfach biegen.
Nimm anschließend dein Panzertape zur Hand und wickle es um den Haarreif und die Hörner. Vergiss nicht das Tape mit den Fingern an die Aluform zu drücken, damit es die Textur der Folie besser abbildet. Überschüssiges wird am Ende einfach mit einer Schere abgeschnitten.


Wenn du gar keine schwarzen Hörner möchtest, musst du wohl etwas mehr Zeit einplanen, denn dann würde das Paketband ins Spiel kommen. Dieses kannst du in jeden beliebigen Kleber tunken (vorzugsweise Bastelkleber) und ihn dann um deine Hörner wickeln. Das Paketband gibt den Hörnern diese reifenartige Textur und hilft beim Anmalen Licht und Schatten zu erkennen. Wenn alles gut getrocknet ist, kannst du deine Hörner mit beispielweise Acryfarbe bemalen. Auch das muss dann natürlich trocknen und am Ende mit Haarspray fixiert werden. Außerdem musst du bei dieser Variante einen bereits passend farbigen Haarreifen nutzen, da die meisten Haarreifen nicht bemalbar sind.


Für meine Hörner habe ich tatsächlich nur maximal zwanzig Minuten gebraucht. Dazu trug ich ein
Schwarzes Kleid, malte mich weiß an und hing mir einen Netzschleier übers Gesicht, den ich prima an den Hörnern befestigen konnte. Schon ging ich mit wenig Aufwand, aber großer Wirkung als Dämonin durch. Hoffentlich ist das was für dich, wenn du spontan auf eine Faschingsparty eingeladen wirst.


Gebrabbel, Vorschläge und konstruktive Kritik einfach in die Kommis schreiben.
Bleib magisch!
Do you want to read this post in english?
Click here:
http://ueberlebens-kunst.blogspot.de/2015/01/diy-maleficent-horner-schnell-und.html

Kommentare:

Sari hat gesagt…

Sah wirklich total genial aus. Hätte nicht gedacht, dass es sich doch so simple machen ließ. Auch die kleinere Variante für den den Mann sah prima aus.

Jenny hat gesagt…

Eine wirklich tolle Last-minute Idee, habe ich mir gleich mal abgespeichert.

ÜberlebensKUNST hat gesagt…

Das freut mich :)

ELLA WAYFARER hat gesagt…

Uuuuuh die sehen ja super aus! Krass! Und echt ne super einfache Variante. Bin begeistert. Danke :)
♡ Ella
http://ellawayfarer.com/

ÜberlebensKUNST hat gesagt…

Das wiederum begeistert mich, Ella <3

Ähnliche Gedanken...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...